Anja Scherl hat sich beim Haspa Marathon Hamburg mit einem sensationellen dritten Platz in 2:27:50 Stunden für den olympischen Marathon in Rio qualifiziert. Mit dieser deutschen Jahresbestzeit steigerte sich die 30-jährige Läuferin der LG Telis Finanz Regensburg gleich um 8:41 Minuten. Damit blieb sie deutlich unter der deutsche Olympianorm von 2:30:30 und erzielte die schnellste Zeit einer deutschen Marathonläuferin seit 2014.

In der Schlussphase des Rennens machte Anja Scherl noch mehrere Plätze gut und erreichte damit Rang drei – es ist die beste Platzierung einer deutschen Läuferin bei dem Rennen seit dem dritten Platz der ehemaligen Marathon-Europameisterin Ulrike Maisch im Jahr 2009. „Es war ein fantastisches Rennen. Ich kann es noch nicht glauben, dass ich für Rio qualifiziert bin“, sagte Anja Scherl.

Auch das hochkarätigste Resultat des Tages wurde bei den Frauen gelaufen. Die Äthiopierin Meselech Melkamu gewann mit einer Streckenrekordzeit von 2:21:54. Damit verbesserte sie die bisherige Kursbestzeit, die ihre Landsfrau Netsanet Abeyo mit 2:24:12 vor vier Jahren aufgestellt hatte, um über zwei Minuten. Zweite wurde Titelverteidigerin Meseret Hailu (Äthiopien) in 2:26:26.

Der Äthiopier Tesfaye Abera gewann den Haspa Marathon Hamburg mit 2:06:58 Stunden vor den Kenianern Philemon Rono (2:07:20) und Josphat Kiprono (2:10:44). Schnellster Deutscher war Julian Flügel (Asics Team Memmert), der bei windigen Wetterbedingungen auf Platz 22 nach 2:17:10 im Ziel war.

Ein ausführlicher Wettkampfbericht folgt nach der Pressekonferenz heute Nachmittag.

Resultate

Männer:
1. Tesfaye Abera ETH 2:06:58
2. Philemon Rono KEN 2:07:20
3. Josphat Kiprono KEN 2:10:44
4. Abayneh Ayele ETH 2:11:49
5. Merhawi Kesete ERI 2:12:21
6. Ezekiel Chebii KEN 2:12:45
7. Ivan Fernandez ESP 2:12:55
8. Abdelhadi El Hachimi BEL 2:13:10

Frauen:
1. Meselech Melkamu ETH 2:21:54
2. Meseret Hailu ETH 2:26:26
3. Anja Scherl GER 2:27:50
4. Monika Stefanowicz POL 2:28:26
5. Madai Perez MEX 2:29:27
6. Kelly Arias COL 2:29:36
7. Sarah Chepchirchir KEN 2:30:08
8. Adriana da Silva BRA 2:31:23

Text: race-news-service.com