All Posts By

Reinald Achilles

#Runyourownblueline 2.0 – Anmeldung noch bis 11. April

By Allgemein
Am Sonntag, 25. April geht der virtuelle Lauf #runyourownblueline in die zweite Runde. Schon bei der Premiere im letzten Jahr am Tag des ursprünglichen Haspa Marathon Hamburg Termins sind viele Teilnehmer*innen im heimatlichen Umfeld auf frei gewählter Strecke gelaufen und haben das Format zu einem großartigen gemeinsamen Erfolg geführt. Für die zweite Auflage gibt es nun entscheidende Neuerungen und Mehrwerte:
  • Der Lauf bekommt einen echten Wettbewerbs-Charakter mit Online-Anmeldung, eigener Startnummer, einheitlichem Tracking / Zeitnahme per MIKA Timing APP sowie anschließender Online Ergebnislistung.
  • Ihr könnt aus drei Wettbewerben – 10km, Halbmarathon und Marathon – den für euch passenden wählen.   
  • Die Startgebühren betragen einheitlich 10,- € zur Abdeckung organisatorischer Kosten. 
  • Streckenführung und Startzeit sind am Sonntag, 25. April im Zeitraum 0.00 bis 23.59 Uhr frei wählbar – die gültigen Hygieneschutz Richtlinien sind unbedingt einzuhalten.
  • Die ersten drei einer Altersklasse (w/m) eines jeden Wettbewerbs gewinnen einen Freistart zu einem unserer MHV-Events nach Wahl. 
  • Unter allen Teilnehmer*innen verlosen wir attraktive Preise.

Die Anmeldefrist endet am 11. April 2021!

*WICHTIG! Der Teilnahmenachweis am Veranstaltungssonntag, 25. April erfolgt ausschließlich per Smartphone sowie Nutzung einer MIKA Timing APP – ein etwaiges Tracking über Smartwatches und/oder andere Lauf APPs oder sonstige Leistungsnachweise werden nicht akzeptiert.
Infos zur APP erfolgen in Kürze!
 
#runyourownblueline 2.0 – seid dabei – wir freuen uns auf euch am Sonntag, 25. April! 

12. September 2021 als neues Veranstaltungsdatum bestätigt

By Allgemein

Wir alle haben lange warten müssen. Nach intensiven und guten Gesprächen mit der Stadt Hamburg ist es nun amtlich. Der 35. Haspa Marathon Hamburg soll am 12. September 2021 stattfinden. Hierauf haben sich die Verantwortlichen der Stadt mit dem Veranstalter MHV geeinigt. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun weitreichende Planungssicherheit und genügend Vorlauf haben, die Veranstaltung professionell vorzubereiten“, erklärt Cheforganisator Frank Thaleiser.

Sämtliche bereits gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aktuell angeschrieben und können per Online-Abfrage ihre Anmeldung auf das neue Datum im Herbst oder auch die 2022 Veranstaltung übertragen oder andere Formen der Kompensation wählen.

Daneben ist die Online-Anmeldung ab sofort wieder geöffnet. In allen drei Wettbewerben sind noch Startplätze verfügbar, wenngleich aus organisatorischen Gründen die Kontingente insbesondere beim Marathon und Staffel Marathon Wettbewerb limitiert sind. Im Hauptwettbewerb, dem Haspa Marathon Hamburg, stehen insgesamt 8.000 Startplätze zur Verfügung, für die Haspa Marathon Hamburg Staffel ist der Bestand auf 1.000 Plätze à 4 Teilnehmer*innen begrenzt. Für den Haspa Halbmarathon Hamburg sind insgesamt 4.000 Startplätze im Angebot. Sämtliche Wettbewerbe waren bis zuletzt stark nachgefragt.

Zu den Anmeldebereichen der Wettbewerbe geht es hier:

Haspa Marathon Hamburg

Haspa Halbmarathon Hamburg

Haspa Marathon Hamburg Staffel

Ausblick 2021

By Allgemein

Liebe Läuferinnen und Läufer,

wir hoffen, ihr hattet eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das angelaufene Jahr 2021. In diesen besonderen Tagen folgt der Zeit der inneren Einkehr und Winterruhe abrupt die der alten und neuen Vorsätze und eines damit verbundenen Aufbruchdrangs. Nicht selten weicht diese Neujahrseuphorie ebenso schnell einer gewissen Ernüchterung. Die Tage sind kurz, grau und nass oder im besten Fall verschneit. Die guten Vorsätze sind schnell dahin, der innere Schweinehund hingegen umso stärker. Er bleibt lieber im Warmen, anstatt die Laufschuhe zu schnüren.

Diese Darstellung ist sicher klischeehaft und wird von einigen von euch möglicherweise überhaupt nicht geteilt. Vielleicht finden sich aber auch einige darin wieder. Auch in unserem Team sind die Meinungen und Stimmungen hierzu ganz unterschiedlich verteilt. Wir wollen uns daher an dieser Stelle nicht anmaßen, gut gemeinte Ratschläge oder gar Rezepte zu verbreiten, wie jede und jeder von uns mit der anstehenden Zeit umzugehen hat.

Wir möchten uns aber ausdrücklich und herzlich bei unseren gemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken, die nach unserer Ankündigung kurz vor Weihnachten zur Verschiebung des Haspa Marathon Hamburg, ruhig und geduldig geblieben sind und uns weiterhin vertrauensvoll die Treue halten. Dies ist, insbesondere da wir zunächst noch keinen neuen Termin nennen konnten und in Zeiten, in der die Pandemie uns alle fest im Griff hat und wohl noch einigermaßen lange halten wird, alles andere als selbstverständlich.

Wir arbeiten weiter unermüdlich an der Planung und Umsetzung der Veranstaltung – es bleibt bei dem bereits angekündigten Timing, nach dem Ende Januar ein Alternativtermin feststehen sollte. Diesen teilen wir euch dann umgehend mit.

Bis dahin bauen wir weiterhin auf eure Geduld und euer Verständnis und wünschen euch eine gute Laufzeit sowie vor allem, Gesundheit.

Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Danke!

By Allgemein

Liebe Läuferinnen und Läufer,
ein Jahr voller Unsicherheiten und Herausforderungen neigt sich dem Ende zu. Wir bedanken uns bei allen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben und es ggf. weiterhin tun sowie bei denen, die uns konstruktiv kritisch begleitet haben. Wir glauben fest daran, dass es in 2021 aufwärts geht und wir gemeinsam mit euch wieder Veranstaltungserfolge feiern können. Wir wünschen euch und euren Angehörigen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
Wir sind ab dem 4. Januar 2021 wieder für euch da.
Sportliche Grüße
Euer Team vom Haspa Marathon Hamburg

Veranstaltungsverschiebung in Planung

By Allgemein

Liebe Läuferinnen und Läufer,

wir hoffen, ihr und eure Angehörigen seid bislang gesund und unbeschadet durch das auslaufende Jahr 2020 gekommen.

Wir alle wissen, dass die Covid-19 Pandemie trotz in absehbarer Zeit beginnender Impfungen unseren Alltag noch weit in das kommende Jahr hinein auf vielen Ebenen bestimmen und beeinträchtigen wird. Entsprechend müssen wir davon ausgehen, dass der 35. Haspa Marathon Hamburg im April nicht in gewohnter Qualität durchführbar ist. Wir möchten euch somit fairerweise schon heute darüber informieren, dass wir mit einer Verschiebung der Veranstaltung innerhalb des Jahres 2021 planen. Wir stehen hierzu bereits in sehr konstruktiven Gesprächen mit der Stadt Hamburg. Dabei mussten und müssen vor allem etwaige Terminüberschneidungen mit Großveranstaltungen aus anderen Branchen abgestimmt werden. Wir sind sehr optimistisch, dass dieser Prozess bis Ende Januar erfolgreich abgeschlossen sein wird und wir dann nicht nur ein realistisches neues Veranstaltungsdatum präsentieren, sondern auch die sich daraus ergebenden Teilnahmeoptionen mit euch abstimmen können.

Bis dahin bitten wir euch um Geduld und bedanken uns abermals für euer Vertrauen und eure Treue.

Mit sportlichen Grüßen
Euer Haspa Marathon Hamburg Team

Köhlbrandbrückenlauf 2021: Anmeldung ist geöffnet!

By Allgemein

Die Online-Anmeldung zum Köhlbrandbrückenlauf 2021, Deutschlands größtem Brückenlauf, ist ab sofort geöffnet – traditionell pünktlich 10 Monate vor dessen Austragung am 3. Oktober.

Nach der Corona-Pandemie bedingten Reduzierung der Teilnehmerzahl und Streichung sämtlichen Rahmenprogramms in diesem Jahr, planen wir für 2021 mit einer Ausrichtung unter den bis 2019 gewohnten Bedingungen. Das bedeutet zunächst, dass insgesamt 6.000 Startplätze im Angebot sind.
Diese verteilen zu gleichen Teilen auf 3 Starts – 9.00, 12.00 & 15.00 Uhr.

Nichts ändern wird sich am Start- & Zielbereich auf dem Terminalgelände am Windhukkai sowie an der Streckenführung durch den Hamburger Freihafen. 12,3 Kilometer Distanz bei zweimaliger Überquerung der Köhlbrandbrücke gilt es zu bewältigen. 3.618 Meter Länge misst dabei allein das bald ein halbes Jahrhundert alte architektonische Meisterstück und Wahrzeichen des Hamburger Hafens. Die Steigung der Brückenrampen beträgt im Mittel 4 Prozent und nicht selten weht mindestens in einer Richtung ordentlicher Gegenwind. Und dennoch hat die Köhlbrandbrücke und mit ihr die Veranstaltung diesen einzigartigen Reiz: einmal im Jahr exklusiv Europas zweitlängste Straßenbrücke unter die Laufschuhe zu nehmen, auf bis zu 55 Metern über dem Tor zur Welt, mit im besten Sinn atemraubendem Blick auf die maritime Skyline der Elbmetropole.

Zur Anmeldung geht es HIER

Jetzt anmelden und Gutes bewirken: beim „Plan International Kilometerzähler“ vom 28. bis 30. August

By Allgemein

Plan International, offizieller Charity-Partner des Haspa Marathon Hamburg, hat vor kurzem die Spendenaktion „Plan International Kilometerzähler“ ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Mädchen und Jungen in Entwicklungsländern, die nun verstärkt unter der Corona Pandemie leiden, darin zu unterstützen, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und dabei gleichzeitig für sich selbst etwas Gutes tun.
Wie dies funktioniert? Denkbar einfach: anmelden, persönliche Spender einwerben und im Zeitraum 28. bis 30. August auf einer beliebig langen Strecke Kilometer „zählen“ – ob beim Laufen, Fahrrad fahren, spazieren oder anderen Aktivitäten. Jeder absolvierte Kilometer wird mit 1,- € vom persönlichen Spender „belohnt“ und unterstützt die Corona-Nothilfe von Plan!

Auch Deutschlands Top-Langstreckenläufer Philipp Pflieger macht aktiv mit. Der Top-Athlet vom Lauf Team Haspa Marathon Hamburg, der – wenn auch auf anderer Ebene – gerade selbst weiß, was es heißt, seiner Berufung als Hochleistungssportler nur sehr eingeschränkt folgen zu können, bringt es auf den Punkt: „Die Absage oder Verschiebung vieler Wettkämpfe, unter anderem des Haspa Marathon Hamburg, aufgrund von Covid-19 hat starke Auswirkungen auf uns als Sportler. Das ist aber wohl nichts dagegen, wie sehr die Menschen beispielsweise in Ruanda unter den Folgen leiden. In Ruanda lebt mein Patenkind Sifa und dort unterstützt auch der Haspa Marathon Hamburg ein Plan-Projekt. Um Sifa und die Menschen in den Plan-Programmländern zu unterstützen, beteilige ich mich am „Plan International Kilometerzähler“.
Philipp Pflieger
Fotoquelle: Plan International/Ernst Wukits

Weitere Informationen zum „Plan International Kilometerzähler“ und zur Anmeldung findet ihr HIER

34. Haspa Marathon Hamburg 2019

Online Anmeldung ist geöffnet!

By Allgemein

Wenige Tage, nachdem die Stadt Hamburg und die Veranstalter der großen Hamburger Traditionssportveranstaltungen angekündigt hatten, dass es in diesem Jahr keine Sport-Großveranstaltungen mehr geben wird, freuen wir uns umso mehr, dass wir nun mit der Anmeldung zur 2021 Ausgabe nach vorne schauen können und einen echten Aufhänger zur zielgerichteten Vorbereitung haben.
Ab sofort sind Anmeldungen zu allen drei Wettbewerben am 25. April 2021 möglich. Bereits für dieses Jahr gemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihren Startplatz auf 2021 übertragen wollen, brauchen sich NICHT noch einmal anzumelden. Wir hatten hierzu einen E-Mail Newsletter verschickt, der mittlerweile alle erreicht haben sollte.

Wir freuen und auf die „Dabeigebliebenen“ ebenso, wie auf die Neuanmelder – vielen Dank!

Zur Anmeldung geht´s HIER

Philipp Pflieger feiert 33. – herzlichen Glückwunsch!

By Allgemein

Philipp Pflieger, einer der besten deutschen Langstreckenläufer und Top-Athlet im Lauf Team Haspa Marathon Hamburg, feiert heute seinen 33. Geburtstag.
Wir gratulieren sehr herzlich hierzu und zum neuen Lebensjahr und sagen: Danke Philipp – für deine Unterstützung, deinen ansteckenden Optimismus und deine Energie in für uns alle nicht einfachen Zeiten!

Alles Gute wünscht dir dein Haspa Marathon Hamburg Team

Organisations- und Hygienekonzept ermöglicht 14.000 Starter beim Marathon & Halbmarathon

By Allgemein

Die Planungen für den 35. Haspa Marathon Hamburg laufen weiterhin intensiv auf die Umsetzung der Veranstaltung am Sonntag, 13. September hinaus. Hierzu haben wir heute im Rahmen eines Pressetermins in der Hamburg Messe und Congress GmbH ein ausgeklügeltes Organisations- und Hygienekonzept vorgestellt.
In diesem kommt nahezu dem gesamten Messekomplex mit knapp 100.000 m² Gesamtfläche eine Schlüsselrolle zu. Demnach werden allein hier bis zu 10.000 erwartete Marathonläuferinnen und -läufer aus sieben Messehallen heraus starten – in Intervallen ab 9.30 Uhr über knapp zwei Stunden hinweg. Die eigentliche Startlinie – und gleichzeitig später auch Ziellinie – liegt dabei wie gewohnt auf der Karolinenstraße. Mit diesem Startsystem kann insbesondere die Einhaltung des gebotenen Mindestabstands von mindestens 1,5 Metern vor, während und nach dem Lauf durchgängig gewährleistet werden.

Daneben erhalten alle Starter ein Funktionsschlauchtuch mit Filtereinlage. Dieses muss vor dem Start und nach dem Zieleinlauf als Mund- und Nasenschutz verpflichtend getragen werden und darf nur auf der Strecke auf den Hals herabgezogen werden. Daneben werden an sämtlichen Durchgangsbereichen Hygienestationen mit Desinfektionsmitteln platziert.

Gleiches gilt für den Halbmarathon, der auf 4.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist. Diese werden am Sonntagmorgen ab 8.00 Uhr vom Heiligengeistfeld aus in acht Blöcken à 500 Starter nacheinander geordnet zum Start auf der Glacischaussee geleitet. Für den gesamten Startprozess sind hier 30 Minuten eingeplant.
Nicht nur der Startpunkt des Halbmarathons ist neu, auch dessen Ziel auf der St. Petersburger Straße sorgt für eine gänzlich neue Kulisse. Ohnehin wird sich die Veranstaltung nach derzeitiger Planung nahezu komplett von allen bisherigen unterscheiden. „So wie wir die gesamte Start- und Zielmechanik im Sinne des Hygieneschutzes unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie unserer Helferinnen und Helfer neu definieren, werden wir dies im Rahmen unserer Verantwortung auch auf der Strecke organisieren“, erklärte Cheforganisator Frank Thaleiser.

Demnach wird auf sämtliches vom Veranstalter organisierte Rahmenprogramm schon vor dem Start verzichtet. Hierunter fallen vor allem die Austellermesse Marathon Hamburg Expo sowie die Pasta Party. Von der Streichung betroffen sind zudem das Kinder- und Nachwuchsrennen Das Zehntel sowie die Haspa Marathon Hamburg Staffel. Die Einhaltung der geltenden Hygieneschutzregeln wäre bei diesen Wettbewerben nicht zu organisieren bzw. zu gewährleisten.

Des Weiteren entfallen Dusch- und Massageangebote, es wird keine Zuschauertribünen oder Gastronomieangebote geben, Zuschauende oder Angehörige von Teilnehmenden dürfen das Veranstaltungsgelände ohnehin nicht betreten. Auch von Veranstalterseite verantwortete Moderations-, Motivations- oder Promotion-Zonen, werden komplett gestrichen.
„Wir mussten teilweise schmerzhafte Abstriche machen, das fiel uns entsprechend schwer. Wir sind allerdings der festen Überzeugung, dass der Haspa Hamburg-Marathon nur mit diesem breiten Paket an strikten Maßnahmen verantwortungsbewusst und sicher stattfinden kann. Wir haben zudem bereits erste positive Signale aus dem Landessportamt erhalten und werden nun mit der Stadt in die Feinabstimmung gehen. Dabei sind wir sehr optimistisch, die Planungen gemeinsam erfolgreich umzusetzen“, ergänzte Frank Thaleiser.

Trotz der zahlreichen Streichungen ist ein deutlich reduziertes Eliterennen mit maximal 30 Athletinnen und Athleten geplant. Eine Teilnahme hieran ist für den deutschen Top-Läufer Pillipp Pflieger beinahe selbstverständlich.
„Ich freue mich sehr auf dieses Rennen. Es war zuletzt wirklich frustrierend, als praktisch alles abgesagt wurde, zumal ich mit neuem Trainer und idealen Trainingsbedingungen im Frühjahr eigentlich ein sehr gutes Leistungslevel hatte. Ich habe dann tatsächlich erstmal pausiert. Jetzt gibt es endlich wieder ein großes Ziel, und das ist wichtig. Gute Trainingsbedingungen allein reichen nicht, wir brauchen eben auch Wettkampfaura“, sagte der Wahl-Regensburger, der am Morgen zum Pressetermin angereist war.

Die Gruppe der Eliteläuferinnen und -läufer wird als einzige direkt von der Startlinie aus in das Rennen starten. Die Athleten, die aufgrund der eingeschränkten Reisemöglichkeiten nur aus bestimmten Ländern kommen können, müssen sich vor dem Rennen auf das Coronavirus testen lassen. Teilnehmer aus Corona-Risikoländern werden weder für das Elite- noch für die Breitensportwettläufe zugelassen.
Einen weiteren wesentlichen Faktor zur Gewährung einer Veranstaltungslizenz sehen die Organisatoren zudem in der gesicherten Kontaktnachverfolgung auf Grund der lückenlosen Datenerfassung sämtlicher an der Veranstaltung beteiligten Personen.

Das Organisations- und Hygienekonzept findet ihr HIER