Wieder einmal hat es ein bekanntes Gesicht aus Hamburg in die Weltspitze geschafft:  Am Sonntag feierte Ghirmay Ghebreslassie seinen ersten Sieg bei einem der prestigeträchtigsten Marathonrennen der Welt. Der 20-Jährige Läufer aus Eritrea siegte beim New York City Marathon souverän in 2:07:51 Stunden.

Dabei startete Ghebreslassies Straßenlauf-Karriere 2015 in Hamburg, wo er sein erstes offizielles Marathonrennen lief. Damals wurde er in einer Top-Zeit von 2:07:47 Zweiter hinter Lucas Rotich. Zuvor hatte er bereits Erfahrung beim Chicago Marathon 2014 als Pacer gesammelt. Die nächste Station nach dem Haspa Marathon Hamburg war für den jungen Athleten das Rennen bei den Weltmeisterschaften in Peking. Überraschend setzte er sich hier gegen viel erfahrenere Läufer durch und holte die erste Goldmedaille für sein Heimatland.

Im Jahr 2016 ging es gemächlich los – beim London Marathon verbesserte er seine Bestzeit aus Hamburg um nur eine Sekunde und auch bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro landete er auf dem undankbaren 4. Platz. Mit dem Sieg im Big Apple konnte er nun trotzdem seine Saison mit einem Ausrufezeichen beenden.

Der Haspa Marathon Hamburg gratuliert – wir sind gespannt, wie sich die Laufkarriere des noch so jungen Ghebreslassie in den nächsten Jahren entwickelt!

Foto: Ghirmay Ghebreslassie wird bei der Jubiläumsveranstaltung 2015 des Haspa Marathon Hamburg Zweiter.