Liebe #runyourownblueline Läuferinnen und Läufer,

am Sonntag ist es soweit. Der digitale Wettbewerb #runyourownblueline geht in die zweite Runde. Digital ist das Gebot der Stunde, und das ist zunächst einmal gut in Zeiten wie diesen. Digital im Rahmen von #runyourownblueline heißt allerdings nicht, dass der Wettbewerb komplett im virtuellen Raum stattfindet. Dies gilt nur für dessen Dokumentation. Jede und jeder von euch läuft am Sonntag analog und physisch, wenn auch hoffentlich nur für sich, egal ob draußen in der Natur, über mehrere Runden auf der gewohnten und geliebten Trainingsstrecke oder auf dem heimischen Laufband. Damit der Wettbewerb am Ende für uns alle und auf allen Ebenen ein Erfolg wird, möchten wir euch nochmals – jede und jeden von euch – auf die Einhaltung der geltenden Hygieneschutzbedingungen aufmerksam machen und hier insbesondere an die Läuferinnen und Läufer aus Hamburg appellieren, die in der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) (gültig ab 23. April 2021) https://www.hamburg.de/verordnung/ festgehaltenen Richtlinien einzuhalten. Dies bedeutet insbesondere, dass ihr nach Möglichkeit allein, d.h. nicht in Gruppen, nicht in den üblichen Ballungsräumen (Alsterrunde, Elbstrand o.ä.) und auch nicht zu Tageszeiten lauft, in denen der öffentliche Raum stark frequentiert ist.

Zudem gilt für euch und uns alle mit dem morgigen Sonnabend die per Bundesregelung (Notbremse) verordnete Neuerung, dass körperliche Betätigung (Sport) zwischen 0:00 Uhr und 5:00 Uhr untersagt ist. Das heißt, ihr dürft am Sonntag frühestens ab 5:00 Uhr in den digitalen Wettbewerb #runyourownblueline starten und müsst diesen bis 23:59 Uhr beendet haben.

Wir wünschen euch und uns allen am kommenden Sonntag einen erfolgreichen Lauf!

Sportliche Grüße vom MHV Team