Philemon Rono ist bereit für eine Überraschung beim Haspa Marathon Hamburg am Sonntag. Während die äthiopischen Favoriten vor dem Start im Mittelpunkt stehen, ist der Kenianer einmal mehr nach Hamburg zurückgekehrt. Vor zwei Jahren lief er hier ein glänzendes Debüt und wurde in 2:07:07 Stunden Dritter. 2015 war er Vierter mit 2:08:18. „Ich bin hier um zu gewinnen“, kündigte er an. Hier hören Sie was Philemon Rono im Podcast erzählt. Er ergänzt das überragend gut besetzte Teilnehmerfeld für den Lauf am Sonntag und wird zu einem spanneden Rennen beitragen.

 

Foto: Rono bei der 2015 Ausgabe des Haspa Marathons Hamburg

Text und Interview: Race News Service